• Grey Facebook Icon

Kleingartenanlage Hoffnung e.V. 

seit 1927

Unsere Kleingartenanlage Hoffnung e.V. liegt im Berliner Norden, eingekeilt zwischen Industriebauten, Supermarkt und Eigenheimsiedlung.

Die "Hoffnung" ist bei einer Größe von gerade mal anderthalb Hektar eine sehr kleine Kleingartenanlage, sie umfasst lediglich 31 Parzellen und 62 Vereinsmitglieder. Die Zahl der Menschen, die das Areal tatsächlich nutzen ist aber weitaus größer. Am Wochenende wimmelt es hier von Kindern, Enkeln, Nachbarn, Freunden und Verwandten, die sich eine Gurke abholen wollen, Äpfel mitnehmen, Kirschen pflücken oder auf der Gartenliege lümmeln. Darüber hinaus ist die Hoffnung wie viele Berliner Kleingartenanlagen eine öffentliche Grünanlage und nicht nur für die Pächter und deren Familien da. Auf der Gemeinschaftsfläche stehen Obstbäume, deren Früchte jedermann ernten kann. Sie sind auf www.mundraub.de zu finden. Wir haben einen kleinen Spielplatz, auf dem auch die Kinder aus der Nachbarschaft toben. Wir bieten im Sommer öffentliche Workshops an. Apfel- und Birnbaum-Eigentümer aus der Umgebung können bei uns Saft pressen. Hobbyimker stellen bei uns ihre Bienenbeuten auf. Spaziergänger flanieren gerne durch die Anlage und am Langen Tag der Stadtnatur kann man bei uns auch mal hinter die Kulissen schauen.

 

Unsere „Hoffnung“ hofft auf eine Sicherung als Dauerkleingartenanlage. Vor dem Hintergrund beginnender Verdrängung – die Anlage ist in Privatbesitz und der Eigentümer möchte sie gewinnbringend „verwerten“ – wird gegenwärtig daran gearbeitet, den Bebauungsplan zu ändern und das Grundstück als Grünfläche einzutragen.

  • 31 Parzellen

  • 62 Mitglieder

  • 15.000 m² Fläche